Kompakt-Objektiv verbessert

|

Logo_Sigma-kl.jpgSigma hat sein kompaktes 17-70mm F2,8-4 DC MAKRO OS HSM Objektiv verbessert, es ist jetzt verwacklungsfrei, schneller und leiser.

In der Weitwinkel-Einstellung von 17mm bietet es die große Blende F2,8 und eignet sich damit für Portrait, Sport, Makro und Landschaft.

Sigma 17-70mm.jpgDer "Optical Stabilizer" kompensiert Kamera-Bewegungen und erlaubt den Einsatz von bis zu vier Stufen längeren Verschlusszeiten, als sonst aus freier Hand verwacklungsfrei möglich wären. Die Kompensierung der Kamerabewegung ist bereits im Sucher zu erkennen, was eine exakte Schärfekontrolle und Überprüfung der Stabilisierung ermöglicht.

Die große Blendenöffnung ergibt eine angenehme Hintergrund-Unschärfe und ermöglicht eine hohe AF-Geschwindigkeit. Dank der geringen Aufnahme-Entfernung von nur 22cm über den gesamten Zoom-Bereich, was einen Motivabstand von nur 4,7cm zur  Frontlinse bedeutet, eignet sich das Objektiv mit Maßstab 1:2,7 hervorragend für Nahaufnahmen.

Der "Hyper Sonic Motor"-Antrieb bietet einen schnellen und nahezu lautlosen Autofokus. Die sieben  Blenden-Lamellen ergeben eine runde Blendenöffnung, die zu einem weichen Bokeh führen. Die Innen-Fokussierung verhindert, dass sich die Frontlinse beim Scharfstellen dreht. Hierdurch wird der Einsatz einer tulpenförmigen Gegenlicht-Blende und der bequeme Gebrauch eines Polfilters ermöglicht.

Technische Daten
Brennweite: 17-70mm
Objektivkonstruktion: 17 Elemente in 13 Gruppen
Bildwinkel: 72.4° – 20.2°
Anzahl der Blendenlamellen: 7 Stück
Kleinste Blende: F22
Mindestabstand: 22cm
Größter Abbildungsmaßstab: 1:2.7
Filtergewinde: 72mm
Gegenlichtblende: Tulpenförmig
Abmessungen in mm (Durchmesser x Länge): 79 x 88.9
Gewicht in Gramm: 535

Das neue Objektiv soll ab Januar verfügbar sein und 479.- Euro (UVP) kosten.

Alle Einzelheiten gibt es natürlich auf der Homepage von Sigma.