Apple stellt Aperture 3 vor

|
Aperture3_kl.jpgDie neuste Version der Foto-Bearbeitungs- und -verwaltungssoftware soll über 200 neue Funktionen beinhalten, die u. A. "Gesichter" (Gesichts-Erkennung), "Orte" (mit GPS-Daten) und  "Pinsel" heissen.

Aperture3-Ges.jpgDie Funktionen "Gesichter" und "Orte" basieren auf Eigenschaften, die bereits mit iPhoto '09 eingeführt wurden und die helfen sollen, große Fotobibliotheken einfacher und schneller zu organisieren. Mit dem "Pinsel"-Tool können Effekte einfach in das Bild "gemalt" werden. Ausserdem wurde die Diashow-Funktion stark erweitert.

"Aperture 3 ist sowohl für professionelle Anwender, die riesige Fotobibliotheken bearbeiten und verwalten müssen, als auch für iPhoto-Nutzer gedacht ..."

Die neue Version ist ab sofort für 199 Euro, das Upgrade für 99 Euro (UVP, inkl. MwSt.) erhältlich.

Aperture 3 läuft als 64-bit-Anwendung unter Mac OS X Snow Leopard auf Macs mit Intel Core 2 Duo-Prozessoren.

Alle Informationen findet Ihr auf der Produktseite von Apple.