Das iPad kommt

|

Logo_Apple-kl.gifDie Auslieferung des Apple iPad, das seit seiner Ankündigung für einigen Wirbel sorgt, soll in den USA Anfang April starten, im Rest der Welt dann Ende April.

Mit dem schicken Touch-Screen-Tablett kann man im Web surfen, eMailen, Bilder, Videos und Musik verwalten und betrachten bzw. anhören, Spielen, eBooks lesen und Vieles mehr.

iPad.jpgEs ist nur 13,4 Millimeter dünn und wiegt nur 680 Gramm und ist damit schlanker und leichter als jedes Laptop oder Netbook. Die Batterien sollen - je nach Ausstattung und Anwendungen - bis zu 10 Stunden halten.

Das iPad in der WLAN-Version wird in den USA ab 3. April als 16GB-Modell für einen Preis von 499 US-Dollar, als 32GB-Modell für 599 US-Dollar und als 64GB-Modell für 699 US-Dollar erhältlich sein.

Die WLAN + 3G-Modelle des iPad werden Ende April in den USA als 16GB-Modell für einen Preis von 629 US-Dollar, als 32GB-Modell für 729 US-Dollar und als 64GB-Modell für 829 US-Dollar verfügbar sein. Ende April ist dann auch Europa dran. Die Preise werden im Laufe des April bekannt gegeben.

Es soll schon 150.000 Apps geben, die auch auf dem iPad laufen. Zusammen mit dem großen Display (24 x 19 cm, 1024 x 768 Pixel) ist das iPad für Fotografen durchaus interessant, z. B. im Studio, um die geschossenen Bilder zu prüfen.

Noch mehr Infos gibt es bei Apple.