Knackscharf #7 - Portrait Tipps

| | Comments (8) | TrackBacks (0)
Knackscharf.png
Heute geben wir ein paar praktische Tipps zur Outdoor-Portrait-Fotografie.

Viel Spass beim zuhören ;-)

Und nicht vergessen: Uns findet Ihr auch auf iTunes und Facebook. Wäre super, wenn Ihr und dort auch Feedback hinterlasst.

Die Themen der Sendung im Überblick, jetzt auch mit Minutenmarkierung:
  • Wir ziehen den Gewinner Nikon Objektiv Kaffeetasse
  • Neue Pocketwizards mit TTL-Unterstützung für Nikon (4:20 min)
  • Es gibt neue Eneloops (7:30 min)
  • Neue Spezifikation für CF-Karten (9:50 min)
  • Angetestet: Quantuum R+ Dualpower (11:40 min)
  • Tipps für Outdoor Portraits (14:10)
  • Ankündigung Workshop Hochzeitsfotografie (36:38)
Hier könnt ihr euch den Podcast direkt anhören:

0 TrackBacks

Listed below are links to blogs that reference this entry: Knackscharf #7 - Portrait Tipps.

TrackBack URL for this entry: http://blog.nikonians.org/c/mt-tb.cgi/1328

8 Comments

Feedback ist euer Applaus? Dann wollen wir mal laut klatschen und uns für eine kurzweilige Folge bedanken. Weiter so!

Da war ich ja mal wieder bestens unterhalten - macht weiter so :)

Noch eine Frage zu der "integrierten Graukarte" bei Lowepro. Meint ihr das Tuch was man zum Schutz vor's Display legt?

chrischan

Themenvorschlag: Sportfotografie (mein Hobby).
Ihr seid ja beide eher Portrait-Profis, aber vielleicht habt Ihr ja doch ein paar Tipps oder kennt jemanden, der sich mit dem Thema auskennt.

finds auch kurzweilig - weiter so - stimme Tobias zu, Sportfotografie ist interessant. Ziemlich anspruchsvoll - und nen stück weit auch materialschlacht, oder?

Höre euch seit der ersten Folge, macht immer wieder Spaß!

Der Beitrag zur Portrait-Fotografie war sehr interessant, vielen Dank! Habe da noch eine Nachfrage zu den Objektiven, Steffen erwähnt ja seine Lieblinge (24 1:1,4 // 50 1:,4 // 85 1:1,8) - aber fotografiert ja mit FX.
Ich selbst nutze für DX weitestgehend mein 35 1:1,8 und frage mich, ob ein zusätzliches 50mm sicher überhaupt lohnt und das 85mm nicht etwas zu weit weg ist (sind bei DX dann ja ca 125mm). Würde mich über Tipps von Euch freuen :)

Das war so ziemlich die beste Sendung. wichtige technische Hinweise wie die eneloop xx nahmen einen angemessenen aber nicht übertriebenen Raum ein.
und dann kam der Teil, den Sie beide einfach gut können: die Tipps zur Fotografie. Da merkte man den Praktiker, der täglich mit der Kamera unterwegs ist.
Aber ich hatte den Eindruck, als wäre bei Ihnen beiden die Euphorie zr D7000 einer eher nüchternen Realität gewichen. Ich habe das auch so bei der Einführung der D300 empfunden. Die wurde von einigen auch ganz hoch gejubelt. Ich habe jetzt eine D700. Hier geht es mir wie dem Stilpiraten mit der D3s - die ISO Zahl spielt nicht mehr die Rolle.
Weiter sehr gut finde ich den Hinweis auf workshops.
Ich freue mich jedenfalls auf den nächsten podcast
bis dahin alles Gute
fotofan

Danke für die Beantwortung meiner Frage zur D7000 in der Sendung. Werde wohl mal meinen Bildbestand durchforsten und abwägen, ob denn wirklich so viele Bilder extrem verrauscht sind.

@Ben: Ich nutze das 35mm 1.8 und das 85mm 1.8 an der D90. Für mich ist das eine ideale Kombination. Die 35mm eher als Standardlinse, das 85er als Portraitlinse, die ist aber auch ideal für Aufnahmen aus einem Fahrzeug heraus, wo man automatisch ein bisschen weiter weg ist.

Die 50mm habe ich nie in den Griff bekommen, irgendwie war ich immer zu nah dran am Objekt, so das sie für mich als Standardlinse insb. in Städten nicht in Frage kam. Das ist aber sicher individuell unterschiedliche. Im Zweifel einfach ausprobieren und ggf wieder verkaufen.