Nikon reicht Patentklage gegen Sigma ein

| | TrackBacks (0)
Wie jetzt bekannt wurde, hat Nikon eine Klage gegen Sigma, mit einem Streitwert von 12,6 Milliarden Yen, eingereicht. Es geht dabei um die Bildstabilisatoren in den Sigma Objektiven. Laut Nikon sollen diese eine Kopie des Nikon Systems sein. Alle Versuche sich mit Sigma intern zu einigen blieben ohne Erfolg. Die Höhe der Schadensersatzansprüche begründet Nikon mit den hohen Entwicklungskosten für das Bildstabilisierungssystem.
Dies ist die offizielle Pressemeldung auf der Nikon Homepage

Kommentar: Diese Klage könnte der Anfang vom Ende der in Asien gebräuchlichen „Gentlemen Agreements“ sein welche diesen Markt seit Jahrzehnten auszeichnete. Dort war es bisher üblich Machtkämpfe der Hersteller um Verstöße und Technologieteilung intern und im Privaten zu klären. Zudem könnte dies, bis zum Ende des Prozess, zu sprunghaften Preisveränderungen bei Sigma Objektiven führen.

0 TrackBacks

Listed below are links to blogs that reference this entry: Nikon reicht Patentklage gegen Sigma ein.

TrackBack URL for this entry: http://blog.nikonians.org/c/mt-tb.cgi/1547