Bohnenstreu-Festival im Asakusa-ji-Tempel (Setsubun)

| | TrackBacks (0)

Bohnenstreu-Festival im Asakusa-ji-Tempel (Setsubun)


Heute ist Setsubun, der letzte Tag vor dem Frühling, also bald Frühlingsbeginn. Man feiert dies, indem man geröstete Sojabohnen vom Tempel in die versammelten Gläubigen wirft. Zunächst machen die sieben Glücksgötter (Shichi-Fukujin) eine Darstellung auf einer dafür aufgerichteten Bühne vor der Haupthalle des Sensō-ji- Tempels (allgemein Asakusa-ji Tempel genannt).

Danach werden die Bohnen in die Zuschauer hinuntergeworfen. Sie versuchen, sie aufzufangen. Zuhause kann man sie essen, was, weil vom Tempel erhalten, besonderes Glück bringen soll.

Einige besonder eifrige sammeln die Bohnen vom Boden auf, denn man sagt, dass es am besten ist, wenn man soviel Bohnen isst, wieviel Jahre man alt ist.

Eine Geisha, vor dem Eingang des Tempels, geht zur Arbeit.

Alle Fotos (c) Ryofu Pussel

0 TrackBacks

Listed below are links to blogs that reference this entry: Bohnenstreu-Festival im Asakusa-ji-Tempel (Setsubun) .

TrackBack URL for this entry: http://blog.nikonians.org/c/mt-tb.cgi/354

About this Entry

This page contains a single entry by Ryofu Pussel published on February 6, 2009 3:14 AM.

Find recent content on the main index or look in the archives to find all content.

Powered by Movable Type 4.1